Über Chaga

Chaga Company

Garantiert wilder norwegischer Chaga

Chagapilz (Inonotus obliquus)

 

Warum Chaga?

 

Chaga ist eines der stärksten natürlich wachseneden Antioxidantien der Welt.

 

Chagatee ist sehr bekömmlich.

 

Chaga enthält unter anderem:

 

Betulin og Betulinsäure, Melanin, Polysaccaride, Vitamin B², B³, D² und ein fast komplettes Aminosäurenprofil. Omega 3, Omega 6

 

 

Chaga (Schiefer Schillerporling) kann helfen,

 

- Krebszellen zu töten oder das Wachstum einzudämmen

- den Körper, die Leber und Darm zu reinigen.

- resistent gegen Viren zu werden bei kontinuierlicher Anwendung

- das Immunsystem zu regulieren und zu stärken.

- Radioaktivität aus dem Körper zu transportieren

- freie radikale Zellen zu töten.

 

und ist darüberhinaus stark antiviral.

 

Chaga ist ein gesunder Energiebooster.

 

All das wird im Internett Weltweit hinlänglich dokumentiert und durch unzählige Studien belegt.

 

Von allen Vitalpilzen ist Chaga der Pilz mit dem meisten gesundheitsbringendem Potenzial.

 

 

Chagatee Zubereitung

 

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten Chagatee zuzubereiten.

 

Wir zeigen Ihnen hier wie wir selbst den Tee zubereiten.

 

Wir denken dies ist die effektivste Zubereitungsart, mit Rücksicht auf die Inhaltstoffe.

 

Nehmen Sie alles oder nur einen Teil Ihres Chaga und geben Sie diese in einen Topf. Größe und Wassermenge bestimmen Sie selbst.

 

Sie nehmen zum Beispiel einen 6 Liter Topf und geben 100g Chaga in diesen und lassen den Chaga 2 1/2 Std bei 80-90°C ziehen.

Chagatee kann mehrere Tag im Kühlschrank aufbewart werden, so das ein größere Menge zuzubereiten durchaus Sinn macht.

 

Der lange Zubereitungsprozess ist notwendig um die Inhaltsstoffe sanft aus dem Chaga zu lösen. Deswegen funktioniert Chagapulver kurzaufgebrüht nicht als Tee.

 

Chaga in Stückchen können wieder getrocknet und auf jeden Fall 10x zubereitet werden.

Die Zubereitungszeit variiert je nach Geschmack.

Im Durchschnitt rechnet man mit einer "Ziehzeit" von 1,5-3 Stunden bei ganz kleiner Stufe.(80-90°C) Kleine Mengen haben eine kürzere Zubeitungszeit.

 

Wenn der Chaga eine schöne braun schwarze Farbe hat ist der Tee fertig und kann in ein Behältnis gefüllt werden. Den Rest sollte man durch ein Sieb geben.

 

Gebrauchten Chaga legen Sie an einen trockenen Platz, so das er schnell wieder trocknet. Am besten ist es den Chaga in der Sonne zu trocknen.

 

Sie können den Chaga auch mit dem Rest des Tees in einem Topf im Kühlschrank lagern und am nächsten Tag neu zubereiten.

 

Chaga können Sie mindestens zehn Mal zubereiten und später in Speisen weiterverarbeiten.

 

100g Chaga ergibt 60-80 Liter Chagatee.

 

Chagatee kann warm oder kalt genossen werden.

Als Süßungsmittel empfehlen wir flüssigen Honig.

 

Erleben Sie die beruhigende Wirkung des Chaga.

 

 

 

 

Chaga als Nahrungsergänzung

 

Entsorgen Sie den gebrauchten Chaga nicht, er enthält selbst nach mehrfachen Auszug einen großen Teil seiner Wirkstoffe.

Trockener Chaga kann als Mehl in z.B. Pfannkuchen verwendet werden.

Auch als Paniermehl und als Zusatz im Salatöl wird Chaga oft verwendet.

 

So Nutzen sie nahezu das gesamte Potenzial des Chagapilzes.

 

Man findet unglaublich viele Rezepte im Netz,

finden Sie Ihren Geschmack!

 

 

 

 

Chaga ist schon seit Jahrhunderten, sogar seit Jahrtausenden bekannt für seine heilenden Kräfte.

 

Auch Finnische Lappen, Norwegische Samen verwenden Chaga seit vielen Jahrhunderten.

Chaga ist seit dem 16 Jah. in der russischen Volksmedizin dokumentiert.

 

In Sibirien wird Chaga Lebensverlängerer genannt.

In China nennt man Chaga den König der Pflanzen.

In Japan wird Chaga als der Diamant des Waldes beschrieben.

 

In fast ganz Asien wurde und wird Chaga für die verschiedensten Behandlungen oder zur Vorbeugung konsumiert.

In Nordamerika wird Chaga der König der Heilpflanzen genannt.

Verschiede Studien zeigen hier das Chaga Krebszellen töten kann.

Der Mann aus dem Eis, Ötzi gefunden 1991 im Ötztal in Deutschland, hatte unter anderen Pilzen auch Chaga bei sich und er starb vor ca. 5200 Jahren.

 

 

chagacompany.de